Der SV Glinde-Kornbeck blickte auf ein ereignisreiches Jahr 2007 mit den Feierlichkeiten zum 25-jährigen Vereinsjubiläum zurück. Der 1. Vorsitzende Günter Stüve hatte bei der Jahreshauptversammlung des SV Glinde-Kornbeck aber nicht nur über die gelungenen Veranstaltungen zu berichten, sondern forderte die Mitglieder auf, den Vorstand und die Abteilungen bei der Arbeit noch mehr zu unterstützen.

Der 1. Vorsitzende Günter Stüve freute sich zunächst über die sehr gut besuchte Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Haase. In seinem Jahresbericht blickte er auf die verschiedenen Veranstaltungen des Jubiläumsjahres zurück. Der Neujahrslauf, das Jubiläumsfest im Juni und das Geestequellenturnier wurden mit Hilfe der aktiven und passiven Mitglieder, der Feuerwehr sowie vielen weiteren Helfern erfolgreich durchgeführt. Hierfür sprach Günter Stüve allen nochmals seinen Dank aus.

Neben den Feierlichkeiten musste der Vorstand im letzten Jahr einige Posten im Verein neu besetzen. Günter Stüve gab zu, dass es nicht leicht war, immer umgehend eine geeignete Person zu finden, die die Aufgaben übernehmen konnte. Im Fußballbereich mussten ein neuer Trainer, ein neuer Betreuer und ein neuer Fußball-Obmann gefunden werden. Auch bei den Tanzgruppen haben zwei Trainerinnen aus privaten Gründen ihr Amt aufgegeben. Der 1. Vorsitzende vermisste im zurückliegenden Jahr die Unterstützung aller, um Lösungen zu finden. „Es ist einfach alles auf den Vorstand abzuwälzen und diesen zu kritisieren . Jeder sollte sich jedoch einmal Gedanken machen, wie wir die Probleme lösen könnten und selbst einmal Initiative zeigen.“ Erfreut konnte Günter Stüve berichten, dass das Vereinsangebot noch erweitert werden konnte. Linda Baack, Mona Kunze und Heike Gerken haben eine Turngruppe ab 4 Jahre übernommen. Geertje Fromm gründet ab sofort eine neue Tanzgruppe für die 5 und 6-Jährigen, bei der noch Nachwuchstänzer(innen) gesucht werden. Ein Dank ging auch an Helgrid Wilshusen und Ina Ötken, die die Tanzgruppe der Step-Teens leiten werden.
Als Bauvorhaben wurde im Herbst die neue Heizung mit Solarkollektoren fertig gestellt.

Die Mitgliederzahl pendelt sich laut Kassenwart Matthias Duhme seit einigen Jahren bei etwa 300 Mitgliedern ein. Für den ausscheidenden Schriftführer Johann Plaisier wurde Lars Otten als Nachfolger gewählt. Daniela Kahrs wurde als 2. Schriftführerin bestätigt. Sebastian Schröder ist neuer Kassenprüfer.

Fußball-Obmann Thomas Ropers berichtete von einer durchwachsenen Saison 2006/2007. Die 1. Mannschaft verfehlte den erhofften Aufstieg in die Kreisliga und musste anschließend einige wichtige Abgänge verkraften. Für dieses Jahr soll der Abstieg vermieden werden und in der kommenden möglichst wieder eine schlagkräftigere Elf aufgeboten werden. Die 2. Mannschaft ist im Vorjahr abgestiegen und kann in dieser Saison nur mit Unterstützung der Altherren-Spieler den Spielbetrieb aufrecht erhalten. Dennoch soll auch in der kommenden Saison unbedingt versucht werden, die Mannschaft zu erhalten.
Die Altherren- und S40-Mannschaft bestehen jeweils aus Spielgemeinschaften. Beide Mannschaften konnten in der vergangenen Saison Mittelfeldplätze belegen. Eine sehr gute Entwicklung hat die Damenmannschaft durchgemacht. Während in der ersten Spielzeit noch viel Lehrgeld bezahlt wurde, belegt die Truppe der Trainer Oliver Stahs, Danny Wenning und Andreas Gruhlke nun überraschend den 1. Platz in der Kreisklasse.

Die Turngruppe trifft sich wöchentlich und Maren Stüve freut sich darüber, dass dieses Angebot von Jung und Alt angenommen wird. Auch das Mutter-Kind-Turnen „boomt“ im Verein; hier konnte Claudia Ropers-Wolff von der Gründung einer zweiten Gruppe berichten.

Johann Plaisier bedankte sich als Präsident des 11-Rates bei Claudia Ropers-Wolff und Meike Kosch, die über viele Jahre die Tanzgruppen geleitet haben und dabei viele Erfolge bei Turnieren erzielen konnten.

Für ihre 25-jährige Vereinstreue wurden Dieter Abel, Holger Thom, Wilhelm Fettkenhauer, Hartmut Hölling, Hinrich Müller und Heinz Nehring und als neues Ehrenmitglied Gerhard Ettel geehrt.

Zum Abschluss der Zusammenkunft bedankte sich Günter Stüve bei allen Trainern und Betreuern, aktiven und passiven Mitgliedern, seinen Vorstandskollegen sowie allen freiwilligen Helfern für ihre geleistete Arbeit. Ein besonderer Dank galt Rolf Hinners und Dieter Wiesen, die immer sehr gute und zuverlässige Arbeit für den Verein geleistet haben und Andre Vankan sowie Klaus und Nils Bönnighausen für die Erstellung des Jubiläumsheftes. Weiterhin freut sich der 1. Vorsitzende bereits auf den 27.09.2008, wenn der Verein mit seinen Mitgliedern und Freunden den diesjährigen Kommers feiern wird.

Nach dem Ausscheiden von Johann Plaisier (links) wurde Lars Otten (rechts) zum neuen Schriftführer gewählt